Vergessenes Königreich Mustang – Reisetagebuch

31. März 2014 um 21:56

„Reisen ist besonders schön, wenn man nicht weiß wohin es geht.
Aber am allerschönsten ist es, wenn man nicht mehr weiß woher man kommt“.
– Laotse –
        


20. Mai 2012 ff:
Nepali Bhanda (Streik)
Bangen und Hoffen …..findet unsere Mustang Tour statt??

Leider sind unsere Vorbereitungen zur Mustang Tour  durch den Nepali Bhanda, der ab dem 20.05.2012 auf unbestimmte Zeit ausgerufen ist, eingeschränkt. Aufgrund der bevorstehenden Deadline zur finalen Erstellung der Verfassung am 28.05.2012 haben verschiedene ethnische Gruppen mehrere Streiks, bereits beginnend Mitte Mai, ausgerufen. Viele der Volksgruppen können sich im Entwurf der Verfassungserklärung  nicht wiederfinden und meinen sie müssen durch den Bhanda, bei dem das öffentliche Leben und die Wirtschaft völlig stillstehen, auf sich aufmerksam machen.

Bis zum eigentlichen Tourstart am 23.05.2012 ist nicht klar und sicher, ob die Tour überhaupt stattfindet. Für unsere Gäste und uns ist der Transport von Kathmandu über Pokhara nach Jomsom weniger ein Problem als für unsere Begleitmannschaft (bestehend aus Sidar, Sherpa, Koch und Küchenhelfer), die mit all der Campingausrüstung und der Verpflegung von Kathmandu über Beni nach Jomsom mit dem lokalen Bus fahren müssen.

Die Deadline  zur Verfassungserstellung ist ein weiteres Mal verschoben (nun auf Ende November 2012), der Streik ist am 23.05.2012 aufgehoben. So brausen wir bei tropischer Hitze mit dem Touristenbus in 7 Stunden (inkl. Pausen – und das ist eigentlich eine Rekordzeit) von Kathmandu nach Pokhara. 

HOLI – Fest der Farben

30. März 2014 um 21:27

 

HOLI – das Fest der Farben ….

….. und ein bunter Bericht unter

http://vivamundo-reisen.blogspot.de/2014/03/holi-fest-in-nepal.html

EARTH HOUR Nepal 2014

30. März 2014 um 20:43

EARTH HOUR

… am 29. März 2014 – organisiert weltweit von WWF und vielen Freiwilligen.

60 +

….  das heißt weltweit für eine Stunde “Lichter aus“.

Earthhour Nepal 2014

Mit diesem Projekt soll  Bewusstheit für unseren Planten ERDE sowie den Klima- und Umweltschutz geschaffen werden. Gemeinsam für die Umwelt!!

Auch Nepal nimmt seit 2010 am EARTH HOUR PROJEKT teil.
Gestern fand der Event am Affentempel, dem  buddhistischen Stupa von Swayambunath statt. 

Da der Bevölkerung von Nepal derzeit 14 Stunden täglich kein Strom zur Verfügung steht, wurde die Earth Hour in diesem Land etwas anders gestaltet.

SAM_0501

Bunte Lichteffekte, gezaubert  auf die Ansammlung der vielen  kleinen Tempeln (nepalesisch: Chaita, tibetisch: Chörten) neben dem Haupt-Stupa.  60 + Nepal – leuchtend geschrieben mit Butterlampen. Abgerundet durch den Live-Auftritt der nepalesischen Instrumental- Band Kutumba .

Butterlampen 60 + Nepal, Earthhour 2014

Diese einzigartig illuminierte Stimmung gepaart mit den feinschwingenden Klängen der Sarangi (Streichinstrument) und Flöte machten die Earthhour in Nepal einfach perfekt.

Earthhour am Swayambunath Tempel, Kathmandu

Lasst uns den Gedanken der Earth Hour, aber insbesondere den Klima- und Umweltschutz zur Erhaltung der Erde weitertragen und umsetzen.

Namaste!